Dienstag, 6. September 2011

Pflegeeltern gesucht für Babymurlocs!

Drei kleine Findlinge: Svantje, Piet und Murkel (von links)
Die drei in Alter und Aussehen sehr ähnlichen Murlocbabies stammen mit großer Wahrscheinlichkeit aus einem einzigen Gelege. Warum sie verlassen aufgefunden wurden, ist nicht bekannt, aber auch nach mehrtägiger Beobachtung der drei Kleinen kehrte kein Elternteil zu dem Versteck zurück.
Bevor sich ihr Zustand dramatisch verschlechtern konnte, wurden sie in die Murlocaufzuchtstation an der Spree gebracht, um dort wieder aufgepäppelt zu werden.
Nun, da es ihnen besser geht, suchen wir für jeden der drei ein neues Heim bei einer liebevollen, sachverständigen Person oder Familie.

Svantje ist die keckste der drei, und schon recht neugierig. Piet hängt sehr an seinem Kuschelfisch, der ihn auch in sein neues Heim begleiten wird, und Murkel, offenbar das jüngste der drei, ist mit Schnulli und in eine Decke gekuschelt mit sich und der Welt zufrieden.

Adoptionswillige MurlocEltern nehmen bitte direkten Kontakt mit der Aufzuchtstation auf. Um den dreien den Umzug und die Eingewöhnung zu erleichtern, bekommt jedes auch seine vertraute Schmusedecke mit auf den Weg.

Kommentare:

  1. Wie interessant, da hat meine Frau und lange WoW-Mitstreiterin eine Namensvetterin gefunden! Deren Zwergenpriesterin hieß nämlich auch Svantje! Unser Murky ist ein Einzelkind und hat nur Unfug im Kopf! Ich würde schon denken, dass er sich über einen Spielgefährten freut.

    AntwortenLöschen
  2. ich bin seit letzter woche frischgebackene murloc-adoptiv-mama und geniesse die zeit mit murgeldi sehr. leider habe ich dennoch das gefühl, dass es ihr sehr fehlt auch mit anderen murlocbabys spielen zu können. dies könnte auch ein grund sein wieso meine murlgedi bis jetzt nicht wirklich schwimmen kann. obwohl murlgedi von einer grösseren murloc sorte abstammt, bin ich mir sicher, murgeldi würdi sich sehr über eine kleine schwester, respektive kleinen bruder, freuen.

    murgeldi hat auch eine gotte die schon lange davon träumt, auch murloc-adoptiv-mama zu werden.

    so wären wir beide sehr gerne dazu bereit 2 der murlocs baby bei uns aufzunehmen. so wären sie auch nicht ganz voneinander getrennt und könnten sich immer wieder treffen und miteinander spielen. auch könnte ich so schauen dass meine murgeldi weiterhin murglisch als erstsprache gut beherrscht und es nicht verlernt.

    beiliegend noch ein link mit fotos von murgeldi und ihrem alltag
    http://www.facebook.com/media/set/?set=a.2244364784245.132638.1101872791&l=488e24dfaf&type=1

    AntwortenLöschen
  3. Ich bedanke mich für die Beiträge. Damit haben wir für jedes der Kleinen eine Pflegefamilie in Aussicht. Der Adoptionsprozeß wird nun seinen üblichen Verlauf nehmen, indem die Eignung der Pflegefamilien geprüft wird. Twenyn hat ja freundlicherweise schon sehr erfreuliche Bilder beigefügt (auch wenn wir hoffen, daß das Bild mit der Flasche nur gestellt war), die ein glückliches kleines Murlocbaby zeigen.

    AntwortenLöschen
  4. Murky war ganz aufgeregt ob der Aussicht, vielleicht ein Brüderchen oder Schwesterchen zu bekommen. Obwohl er gerne mit seinem Freud Greifi spielt, ist das doch nicht das Gleiche wie entspannt murglisch blubbernd mit einem von der gleichen Art rum zu tollen.

    Murky ist übrigens ein Findelkind aus der Gruppe Steinteichmurlocs, die von den Naga in den Verwüsteten Landen vertrieben und versklavt wurden. Wir haben ihn dort bei unseren Wanderungen durch Kalimdor aufgelesen.

    Hier noch ein Bild mit Murky und seinem Freund Greifi, die zusammen auf dem Sofa kuscheln:

    https://lh6.googleusercontent.com/-4x7-noB2QXY/Tmo6p_u4EFI/AAAAAAAABrk/2UjVhvYN_Hk/s800/murky_greifi.jpg

    Entsprechende Kontaktdaten sind im Google-Profil hinterlegt.

    AntwortenLöschen
  5. Ääääh, ich muss mich natürlich korrigieren, die Weltreise ist doch schon zu lange her. Die Verwüsteten Lande sind natürlich in den *östlichen Königreichen*...

    AntwortenLöschen
  6. Nachdem die Prüfung der Adoptiveltern positiv ausgefallen ist, wird nun entschieden, welches Murlockind in welche Familie passen wird, und die bürokratische Seite in Angriff genommen.

    Hoffentlich finden sich die drei bald in den liebevollen Händen ihrer Adoptiveltern!

    AntwortenLöschen
  7. seit ich meinem murgeldi davon erzählt habe dass es sehr warscheinlich bald ein geschwisterchen bekommt kann es nicht mehr ruhig sitzen und fragt jeden tag wann es denn kommen wird. Und auch ich freue mich schon wahnsinnig darauf :)

    AntwortenLöschen
  8. twenyn, um den notwendigen Papierkram in Angriff nehmen zu können, bist du bitte so freundlich und meldest dich bei Murlocmami oder Murlocmama (je Allianz oder Horde) auf der Arguswacht?

    Herzlichen Dank!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe MurlocMama, da ich die nächsten Tage eher nicht online kommen kann, versuche ich die Gotte (Atropaia) von Murgeldi damit zu beauftragen :)

    AntwortenLöschen
  10. Atropaia konnte dich bis jetzt nicht erreichen, versucht es aber weiterhin. Ich werde es ansonsten Freitags versuchen. Gibt es Zeiten die geeigneter wären?

    AntwortenLöschen
  11. Einfach ein Briefchen schreiben, bitte, das ist am sichersten. Wann immer ich online sein kann, das finde ich auf jeden Fall und kann antworten.

    AntwortenLöschen
  12. Gute Nachrichten an einem sonnigen Tag:
    Das erste unserer drei kleinen Findlinge ist wohlbehalten in seiner Adoptivfamilie angekommen, und lebt sich dort gut ein.

    AntwortenLöschen
  13. hallöchen murlocmama... irgentwie klappt das glaube ich nicht so richtig mit dem email schreiben... schreib mir doch sonst einmal via twenyn@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  14. Alle drei kleinen Findlinge haben ihr neues Zuhause wohlbehalten erreicht und sich gut eingelebt. Ich wünsche den MurlocEltern viel Freude mit ihrem Kleinen, und freue mich auf Berichte über die Entwicklung ihrer Pfleglinge.

    AntwortenLöschen