Dienstag, 20. März 2012

Woran erkennt man eine sich anbahnende Katastrophe?

Noch ein kleines Stück.... gleich hab' ich's...!
Jedem Menschen mit Elterninstinkten sträuben sich da die Nackenhaare, die Alarmglocken läuten, und man sieht schon Kirschmarmelade überall auf Tisch und Stuhl und Murlocbaby....

Was lernen wir daraus: Kleinkinder niemals in Hochstühlen alleine lassen, und außerdem möglichst alles außer Reichweite plazieren.

Merke: Babyärmchen sind immer einen Centimeter länger als man denkt!

Kommentare:

  1. Hallo Murlocmama!

    Meine Freundin ist gerade - mal wieder - den Murlocbabies in Orgrimmar über den Weg gelaufen (zufällig auch auf die Aldor).
    Vor Freude quietschend hüpfte Sie auf und nieder - und um ihr eine Freude zu machen, habe ich mal nach den Murloc Baby Plüschies nachgeguckt.
    Unter anderem bin ich dann auch auf den Artikel mit deinem Interview bei WoWInsider (Deren Blogs ich seit Jahren lese) gekommen und hab ihr dort deine kleinen Kerlchen gezeigt.
    Lustigerweise las ich da, das du auch eine deutsche Spielerin bist und diesen Blog betreibst.

    Ihre Freude steigerte sich ins Unendliche - meine auch.
    Leider ist ja 'nurnoch' Gurky bestellbar - mein Favorit wäre ja Lurky gewesen.
    Werd wohl nicht drumherum kommen jetzt einen kleinen Gurky zu bestellen...

    ...der gesellt sich dann zu unserem Greifenküken Kiki, Windreiterjungen Diego und dem Rest unserer Plüschie-Kinder (Meinem kleinen Roten Panda Lilly, dem Luchs Diego, der Schildkröte Flinky und dem Pinguin Pingu).

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich aber! Ist denn mittlerweile ein Baby-Murloc bei euch eingezogen?

    AntwortenLöschen